Neuer Leitender Pfarrer im Pastoralverbund Iserlohn

Der neue Pastoralverbundsleiter in Iserlohn wird der jetzige Hemeraner Pastor Dietmar Schulte. Nachdem Anfang Dezember 2020 die Pfarrstelle
St. Pankratius durch das Erzbistum Paderborn ausgeschrieben worden war, ist nun die Nachfolge von Pfarrer Johannes Hammer geklärt.
Der 44jährige Pastor kommt gebürtig aus Neuenrade-Affeln. Nach dem Besuch der dortigen Grundschule und der Realschule Balve legte er im
Jahre 1996 das Abitur am Walburgis-Gymnasium / Menden ab. Danach folgte das Studium der Theologie in Paderborn und Wien. Im Jahre 2003 wurde er zum Priester geweiht.

Seine erste Vikarsstelle war im benachbarten Pastoralverbund Letmathe, genauer gesagt in der Pfarrei St. Kilian. Danach wirkte er von 2007 bis 2010 als Vikar in Pastoralverbund Kirchhundem. 2010 arbeitete er im Pastoralverbund Neheim und Voßwinkel bevor er 2017 zum Pfarradministrator in Hemer ernannt wurde. Nun freuen sich die Katholiken des Pastoralverbunds Iserlohn auf den neuen Pfarrer. Allerdings müssen sie noch ein wenig warten. Pastor Dietmar Schulte wird erst im Herbst 2021 die verantwortungsvolle Aufgabe übernehmen
können. In einem Brief an die Gemeinden seines zukünftigen Wirkungskreises nimmt er dazu Stellung (s.u.).

Brief von Pastor Dietmar Schulte an die Katholiken im Pastoralverbund Iserlohn

Liebe Schwestern und Brüder,

bald wird Ihr Pfarrer Johannes Hammer Iserlohn verlassen und seine neue Stelle in Olpe und Drolshagen antreten. Nachdem das Bewerbungsverfahren um die Pfarrstelle in Iserlohn erfolglos blieb, hat mich das Erzbistums Paderborn gefragt, ob ich mir vorstellen könnte, die Aufgabe zu übernehmen.
Nach intensivem Überlegen und Ringen habe ich mich nun dazu entschlossen, nach nur vier Jahren die Pfarrei St. Vitus / Hemer wieder zu verlassen. Mit dem Bistum bin ich darin einig, dass der Wechsel erst im Herbst stattfinden kann, so dass ich am 1. Oktober zum neuen Pfarrer der Pfarrei St. Pankratius Iserlohn und Leiter des Pastoralverbunds Iserlohn ernannt werde.
Die Corona-Pandemie lähmt immer noch unser gesellschaftliches und kirchliches Leben. Erst im Januar fusionierten die bisherigen fünf Hemeraner Kirchengemeinden zur Gesamt-Pfarrei St. Vitus. Der neue Vermögensverwaltungsrat in Hemer hat seine Arbeit aufgenommen, vieles muss noch koordiniert werden. Im Sommer steht zusätzlich der Personalwechsel des Vikars von Hemer an. Im November sind Pfarrgemeinderats- und Kirchenvorstandswahlen. Daher ist meine berufliche Veränderung erst in einem halben Jahr möglich, so dass ich bis dahin manches noch begleiten und für einen guten Wechsel in der Leitung der Pfarrei St. Vitus sorgen kann. Angesichts des grundlegenden Umbruchs in Hemer wird es eine wichtige Aufgabe für mich sein, die Gremienwahlen vorzubereiten und die Kandidaten dafür zu suchen.
Ich bitte um Verständnis für diese Entscheidung, so dass Sie leider noch ein halbes Jahr auf mich warten müssen. In der Zwischenzeit wird Pfarrer Andreas Schulte als Dechant und Pfarrer in Balve den Pastoralverbund Iserlohn kommissarisch leiten. Mit ihm werde ich aber im regelmäßigen Austausch stehen. Mit Sicherheit ist auch das eine oder andere vorherige Kennenlernen möglich, wenn die Coronapandemie sich abschwächt und reale Treffen wieder machbar sind. Auch dem Erzbistum liegt es daran, dass ich meine Arbeit in Hemer gut abschließe, damit ich mich dann mit ganzer Kraft für die Mitchristen im Pastoralverbund Iserlohn einsetzen kann.
Ich freue mich auf eine neue berufliche Herausforderung, bei der ich nun die erste feste Pfarrstelle in meinem Leben übernehmen darf. Mir kommt entgegen, dass mir die hiesige Region vertraut ist. Ich stamme aus dem Dorf Affeln, das kommunal zu Neuenrade gehört. In Menden am Walburgisgymnasium habe ich mein Abitur gemacht, meine erste Vikarsstelle war in St. Kilian / Letmathe und nun ziehe ich von der Nachbarstadt Hemer nur ein paar Kilometer weiter. Guten Mutes in die Zukunft schauend freue ich mich auf das Kennenlernen und die Zusammenarbeit mit vielen engagierten Menschen, ob in den Kirchorten der Stadt oder auf den Dörfern im Iserlohner Norden!
Ihnen gesegnete Kar- und Ostertage! Bleiben wir im Gebet verbunden!
Ihr künftiger

Pfarrer Dietmar Schulte