Erstkommunion 2022 im Pastoralverbund Iserlohn

Aufgrund der Corona-Krise und des Wechsels in der Leitung des Pastoralverbundes wird auch in diesem Jahr die Vorbereitung auf die Erstkommunion im Pastoralverbund Iserlohn erst frühestens im Spätherbst beginnen.
Eingeladen dazu sind alle Familien, deren Kind mindestens sieben Jahre alt ist und die sich mit ihrem Kind auf den Weg zur Erstkommunion machen möchten.
Wichtig ist dabei nicht mehr die Zugehörigkeit des Kindes zum 3. Schuljahr, sondern die Einschätzung der Eltern bezüglich der Fähigkeit und des Entwicklungsstandes des Kindes. Gerne können auch ältere Kinder angemeldet werden.
Durch die Vorbereitung auf die Erstkommunion hat das Kind zusammen mit seiner Familie die Möglichkeit, den katholischen Glauben und die Gemeinschaft der Kirche näher kennenzulernen. Wer das Sakrament empfangen möchte, entscheidet sich also, als Christ zu leben. Dafür braucht das Kind die Begleitung seiner Familie.
Wie die Vorbereitungszeit gestaltet wird und in welcher Form die Erstkommunionfeiern im nächsten Jahr stattfinden werden, ist derzeit noch nicht planbar und abhängig von der Entwicklung der Corona-Pandemie und den Anmeldezahlen..
Eine Taufe des Kindes im Rahmen der Erstkommunionvorbereitung ist selbstverständlich möglich.
Anmeldungen sind noch möglich bis zum 30.9.2021
online oder
– im Pastoralverbundsbüro Hohler Weg 44, Tel. 02371-2194420, info@pviserlohn.de (Öffnungszeiten Mo, Mi, Fr 9 10.30 Uhr, Di 15- 16.30 Uhr, Do 17-18.30 Uhr)
Selbstverständlich kann auch im Vorfeld bzw. im Rahmen der Anmeldung gerne ein persönliches Gespräch mit einem der Mitarbeiter/ der Mitarbeiterinnen in der Erstkommunionvorbereitung vereinbart werden.

Positive Akzente setzen

„Was in der Kirche und in den Gemeinden an Positivem geschieht, wird leider kaum wahrgenommen – das finde ich schade für unsere vielen Haupt- und Ehrenamtlichen, die oft unbemerkt so viel Gutes tun. Nach wie vor haben viele Menschen großes Vertrauen zu uns.“

Innerhalb der Reihe „Auf eine Kaffeelänge mit …“ findet wöchentlich ein Interview mit einer Person aus dem Erzbistum Paderborn statt. Den ganzen Artikel finden Sie hier:

Positive Akzente setzen – Erzbistum Paderborn (erzbistum-paderborn.de)

Firmung in St. Gertrudis Sümmern

Am 04.06.2021 empfingen neun Jugendliche das Sakrament der Firmung, gespendet durch Weihbischof König, in unserer Kirche.

Auf ihrem Weg zu diesem besonderen Tag wurde sie von Gemeindereferent Arthur Gorny (4. v.r.) begleitet, der auch in Zeiten der Covid19-Pandemie die Firmvorbereitung über verschiedenste Kommunikationskanäle durchgeführt hat.

Wir wünschen den Jugendlichen auf ihrem weiteren Lebensweg alles Gute und Gottes Segen!