Restaurierung unserer Kreuzkapelle am Friedhof

Wir, der Initiativkreis; haben nun endlich die Zusage der Verbände zur Restaurierung unserer Kreuz-/Antoniuskapelle erhalten! Noch eine Zoomkonferenz zur praktischen Umsetzung am 02.05., und wir können dann hoffentlich gemeinsam mit unserem Architektenbüro den Startschuss zur Bauphase beginnen.

Zur näheren Information von Gemeindemitgliedern, Freunden und Förderer haben wir Ihnen 2 Dateien angehängt, die zur weiteren detaillierten Aufklärung  dienen. Dabei ist auch ein Vorschlag zur Außengestaltung. Wir freuen uns aber auch auf Ihre Ideen. Melden Sie sich unter 0151 19604134.

Werfen Sie einen Blick darauf – es lohnt sich! Weitere Infos folgen

Mit lieben Grüßen

Dr. Michael Schlotmann M.Sc. und Franz-Josef Spiekerman

(für den Initiativkreis)

Einladung zum traditionellen Aufhängen des Maikranzes der Kolpingsfamilie

Das Binden und Aufhängen des Maikranzes durch die Kolpingsfamilie Sümmern hat Tradition. Seit vielen Jahren verschönert der Maikranz unser Pfarrheim an der Burgkräfte. Nach dem Gottesdienst am 01.05 in unserer St. Gertrudiskirche treffen wir uns am Pfarrheim an der Burgkräfte ca. gegen 10.30 Uhr.

Der Wetterbericht verspricht 12 Grad und Sonne! Nutzen Sie die Gelegenheit nach der langen Coronapause zu einem geselligem Zusammensein am Pfarrheim.

Der Vorstand der Kolpingsfamilie St. Gertrudis

Aufnahme von Geflüchteten durch die Kath. Kirchengemeinde St. Gertrudis Sümmern

Weitere Flüchtlinge aus der Ukraine haben heute (13.04.2022) Iserlohn erreicht. Die Katholische Kirchengemeinde St. Gertrudis hat für 15 Flüchtlinge Räumlichkeiten bereitgestellt. Diese Plätze sind nun mit zwei Familien aus Kharkiv und Chernihiv belegt.

Dank der großen Hilfsbereitschaft der ehrenamtlichen Helfer konnte kurzfristig entsprechender Wohnraum geschaffen werden, der die Grundbedürfnisse der Familien abdeckt. Der Wohnraum steht für unbegrenzte Zeit zur Verfügung.

Auch ein Spendenkonto wurde eingerichtet:
Märkische Bank
St. Gertrudis – Hilfe für Ukraine-Flüchtlinge in Sümmern
Kt.Nr: DE83 4506 0009 0600 2285 01 (IBAN)

Wir bitten um Ihre Mithilfe!

Die Koordination der Hilfe wird durch den Laienrat und den Kirchenvorstand organisiert.

Dieser Beitrag wird regelmäßig aktualisiert, alsbald es neue Informationen gibt.

Jahreshauptversammlung der kfd 2022

Am 2. Februar 2022 fand in der St. Gertrudiskirche zu Maria Lichtmess die Kerzensegnung mit Lichterprozession statt.

Das ist auch der Termin, an dem sich im Anschluss des Gottesdienstes die Frauen der kfd zur Jahreshauptversammlung treffen. Durch die Pandemie bedingt, gab es den Jahres- und Kassenbericht und weitere Programmpunkte dieses Jahr in der Kirche. Es standen auch Neuwahlen an. Alle Mitwirkenden des erweiterten Vorstandsteams wurden einstimmig wieder gewählt.

Ein besonderer Punkt ist die Ehrung der langjährigen Mitglieder, die für 65, 60 und 25 Jahre Zugehörigkeit ausgesprochen wurde. Auch die treuen Mitarbeiterinnen im Besuchsdienst wurden geehrt.

Es war eine Versammlung, die sich auszeichnete durch viele liebevolle Kleinigkeiten, die die Frauen in dieser kontaktarmen Zeit freudig aufnahmen.  Trotz Abstand und Maske ist es gelungen, mit viel Kreativität die eigentlichen Werte der kfd, Gemeinschaft, Zuwendung, Anerkennung ehrenamtlicher Arbeit erkennbar werden zu lassen.

Für eine kleinen „Auszeit“ zuhause gab es eine liebevoll gefüllte Tüte mit Keksen, Tee und weiteren Überraschungen.

Sternsingeraktion 2022

Die Sternsinger aus der St. Gertrudis Gemeinde Sümmern bringen in diesem Jahr kontaktlos einen Segen.

Am Sonntag, den 9. Januar 2022 sind die kleinen und großen Könige der St. Gertrudis Gemeinde Sümmern wieder im Einsatz und sammeln unter dem Motto „Gesund werden – gesund bleiben. Ein Kinderrecht weltweit“.

Im Anschluss an den Aussendungsgottesdienst um 9 Uhr laufen die Kinder familienweise durch Sümmern und werfen den Segen und Spendeninformationen in die Briefkästen. Mit dem Segen „20*C+M+B+22“ bringen die Mädchen und Jungen in der Nachfolge der Heiligen Drei Könige den Segen „Christus segne dieses Haus“ zu den Menschen und überbringen kontaktlos Spendeninformationen für Gleichaltrige in Not.  Wer den Sternsingern etwas Süßes mitgeben möchte, kann dies gerne mit einem entsprechenden Vermerk vor die Haustür stellen.

Für diejenigen, die keine Segenssendung erhalten haben, stehen ab dem 10. Januar selbst bemalte Segenstüten in der St. Gertrudis Kirche Sümmern. Diese können vor und nach den Gottesdiensten mitgenommen werden, auch hier besteht die Möglichkeit zu spenden. Darüber hinaus können die Segenstüten auch im Pfarrbüro St. Gertrudis Sümmern abgeholt werden.

Erstkommunion 2022 im Pastoralverbund Iserlohn

Aufgrund der Corona-Krise und des Wechsels in der Leitung des Pastoralverbundes wird auch in diesem Jahr die Vorbereitung auf die Erstkommunion im Pastoralverbund Iserlohn erst frühestens im Spätherbst beginnen.
Eingeladen dazu sind alle Familien, deren Kind mindestens sieben Jahre alt ist und die sich mit ihrem Kind auf den Weg zur Erstkommunion machen möchten.
Wichtig ist dabei nicht mehr die Zugehörigkeit des Kindes zum 3. Schuljahr, sondern die Einschätzung der Eltern bezüglich der Fähigkeit und des Entwicklungsstandes des Kindes. Gerne können auch ältere Kinder angemeldet werden.
Durch die Vorbereitung auf die Erstkommunion hat das Kind zusammen mit seiner Familie die Möglichkeit, den katholischen Glauben und die Gemeinschaft der Kirche näher kennenzulernen. Wer das Sakrament empfangen möchte, entscheidet sich also, als Christ zu leben. Dafür braucht das Kind die Begleitung seiner Familie.
Wie die Vorbereitungszeit gestaltet wird und in welcher Form die Erstkommunionfeiern im nächsten Jahr stattfinden werden, ist derzeit noch nicht planbar und abhängig von der Entwicklung der Corona-Pandemie und den Anmeldezahlen..
Eine Taufe des Kindes im Rahmen der Erstkommunionvorbereitung ist selbstverständlich möglich.
Anmeldungen sind noch möglich bis zum 30.9.2021
online oder
– im Pastoralverbundsbüro Hohler Weg 44, Tel. 02371-2194420, info@pviserlohn.de (Öffnungszeiten Mo, Mi, Fr 9 10.30 Uhr, Di 15- 16.30 Uhr, Do 17-18.30 Uhr)
Selbstverständlich kann auch im Vorfeld bzw. im Rahmen der Anmeldung gerne ein persönliches Gespräch mit einem der Mitarbeiter/ der Mitarbeiterinnen in der Erstkommunionvorbereitung vereinbart werden.

Positive Akzente setzen

„Was in der Kirche und in den Gemeinden an Positivem geschieht, wird leider kaum wahrgenommen – das finde ich schade für unsere vielen Haupt- und Ehrenamtlichen, die oft unbemerkt so viel Gutes tun. Nach wie vor haben viele Menschen großes Vertrauen zu uns.“

Innerhalb der Reihe „Auf eine Kaffeelänge mit …“ findet wöchentlich ein Interview mit einer Person aus dem Erzbistum Paderborn statt. Den ganzen Artikel finden Sie hier:

Positive Akzente setzen – Erzbistum Paderborn (erzbistum-paderborn.de)